Landwirtschaftliches Bauen - Bauen im Außenbereich -

 

 

Der Außenbereich ist nach dem Baugesetzbuch (BauGB) grundsätzlich von Bebauung frei zu halten.
Ausnahmen von dieser Regelung gelten für so genannte privilegierte Vorhaben.

Die Voraussetzungen einer Privilegierung liegen nach § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB dann vor, wenn

 

  • das Vorhaben einem landwirtschaftlichen Betrieb dient,

  • nur einen untergeordneten Teil der Betriebsfläche einnimmt,

  • die ausreichende Erschließung gesichert ist und

  • öffentliche Belange nicht entgegenstehen.

 

Landwirtschaftliche Betriebe im Sinne des Baurechts sind Unternehmen mit einer Mindestgröße, die eine wirtschaftliche und nachhaltige landwirtschaftliche Produktion mit Gewinnerzielung ermöglichen.
Um die Voraussetzungen einer Privilegierung prüfen zu können, sind neben den Angaben im Bauantrag zusätzliche Informationen zum Betrieb und zum Vorhaben notwendig.

 

 

 Stallgebäude: Pferdeställe, Pferdelaufställe, Milchviehställe, auch mit Robotern oder Karussell, Jungviehställe, Kälberställe, Bullenmastställe, Schweinemastställe, Sauenhaltung, Ferkelerzeugung. Legehennenställe, Schafställe, Putenmastställe,

Landwirtschaftliche Hallen: Bergehallen für Heu und Stroh, Maschinenhallen, Gerätehallen, Bewegungshallen / Reithallen für Pferde, Lagerhallen

Lan Aachen Architekt für Landwirte Gebäude Bauen im Außenbereichdwirtschaftliche Nebengebäude: Hofläden und Bauerncafés, Mistplatten und Aachen Fahrsiloanlagen, Güllehochbehälter, Hoftankstellen, Diesellagerung, Futtermittelsilos, Verkaufsstände für landwirtschaftliche Produkte, Getreidesilos

Aachen Architekt für Landwirte Gebäude Bauen im Außenbereich

 

Kreis Düren

 

Der Kreis Düren ist ein Kreis im Westen von Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Köln.

 

Der Kreis Düren liegt im Rheinland und erstreckt sich auf Teile der Nord-Eifel im Süden des Kreisgebietes und der Jülicher Börde im Norden. Durch den Kreis fließt von Süd nach Nord die Rur. Der südwestliche Zipfel des Kreisgebiets gehört zum Nationalpark Eifel.

 

Düren, Heimbach, Jülich, Linnich, Nideggen, Aldenhoven, Hürtgenwald, Inden, Kreuzau, Langerwehe, Merzenich, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß.

 

 

 

Städteregion Aachen

 

Die Städteregion Aachen (Eigenschreibweise meist StädteRegion Aachen[2]) ist ein Kommunalverband besonderer Art im Südwesten Nordrhein-Westfalens und liegt am Dreiländereck mit den Niederlanden und Belgien. Verwaltungssitz ist Aachen.

 

In der Städteregion Aachen gibt es die zehn Gemeinden und Mitglieder Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg (Rhld.) und Würselen.

 

 

 

Rhein-Erft-Kreis

 

Der Rhein-Erft-Kreis ist eine Gebietskörperschaft im Westen von Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Köln. Die Kreisstadt des Rhein-Erft-Kreises ist Bergheim, Bedburg, Bergheim, Brühl, Elsdorf, Erftstadt, Frechen, Hürth, Kerpen, Pulheim, Wesseling,